Woche 3 sollte in Bärenhand sein

Posted by Lukas On Januar 15, 2012 7 COMMENTS

Zunächst einmal Danke an Kosmo für die 2 Links zu den Briefing-Seiten vom letzten Posting. Sind beide Gold wert und von jetzt an auch in meinen Favoriten gespeichert!

Wie wird die kommende Woche aussehen und wie will man sie am besten angehen? Nach allem was ich bislang in 3-4 Stunden ausgewertet habe, komme ich zum Schluss, dass die Wahrscheinlichkeit für eine rote Wochenkerze sehr hoch sein sollte. Hauptgrund ist die Saisonalität. Montag ist – für alle die es nicht wissen - Feiertag in den Staaten (Martin Luther King Jr. – Day). Der Verlauf nach diesem Feiertag sieht saisonal nicht besonders rosig aus: (Quelle: cobrasmarketview.blogspot.com)

10 der letzten 14 Wochen waren negativ z.T. mit mehr als 1% Down. Dieser Feiertag existiert lt. Wikipedia erst seit 1993 in allen 50 US-Staaten, ein Börsenfeiertag ist er seit 1998 so wie ich es herausfinden konnte. Relativ jung, daher sind die Statistiken noch nicht fundiert, da sich der Markt zu einem großen Anteil der Zeit in Bullenhand befand. Dennoch erwähnenswert, finde ich.

Grund Nummer zwei ist die bislang mäßige Reaktion des Marktes auf die Quartalssaison. Grob gesagt: Der Markt schlägt nicht unbedingt Purzelbäume, die Berichte werden bislang eher dazu genutzt, um die gut vorgelaufenen Aktien abzustoßen. Im Prinzip bestätigt sich meine Vermutung des letzten Marktausblickes. Zu sehen war das u.a. an JPM:

Am Dienstag kommt gleich der nächste Kracher der Earnings: Die Citigroup (C) und da schaut das Bild nahezu genau so aus, abgesehen vom MA200, der noch etwas weiter oben liegt im Vergleich zu JPM. GS kommt vorbörslich am Mittwoch, BAC ebenso vorbörslich am Donnerstag, der Monster-Mischkonzern General Electric (GE) als Indikator für die US-Gesamtwirtschaft kommt vorbörslich am Freitag mit Zahlen. Da werden wohl die meisten Augen drauf gerichtet sein. Rein charttechnisch ist die Aktie seit Dezember seit der zweien ausgbildeten SKS-Schulter im Dezember förmlich explodiert, ein Anstieg von fast 30% in 2 Monaten und das für einen Laden mit einer unvorstellbar hohen Marktkapitalisierung:

Die Economy-Tendenz der meisten Blogger und Analysten, die ich lese und denen ich zuhöre, ist eher die, dass sich die USA etwas erholt. Demnach wäre ein Aufkauf von GE vorstellbar, ich sehe aber einen sehr dominanten Widerstand bei 19$. Sollte spannend werden wer sich durchsetzt. Ideal wäre also nach meinen Vorstellungen ein Rückgang der Aktienindizes bis Donnerstag und die Wiederaufnahme des Aufwärtstrends ab Freitag bis Ende des Monats und vielleicht darüber hinaus.

Ich werde jedenfalls genau hinsehen was GE berichtet und wie der Markt diese Zahlen aufnimmt. Heißt: Bis Donnerstag bin ich Bär und werde kurze Trades auf der Shortseite handeln, Freitag muss man dann sehen wie es kommt. Interessant und sehr erwähnenswert ist auch der aktuelle Status des “Down-Volumens”, das man auch unbedingt weiter beachten sollte. Bären sind ausgestorben, will dieser Chart sagen – bzw. “zu viel Optimismus im Markt”:

Auch der CPC und CPCI weisen ähnliche Extremwerte auf. Daher kommt auch mein Ausstieg aus Aktieninvestments aktuell, siehe hierzu www.facebook.de/depotblog. Die Lage ist einfach viel zu bullish und es gibt genügend early birds da draußen, die auf dem falschen Fuß erwischt werden wenn es dreht in der kommenden Zeit.

Täglich ab 19 oder 20 Uhr (jaja, so lange muss ich arbeiten wieder derzeit…) bin ich im Chat zu finden. Ich würde mich wirklich freuen wenn der ein oder andere von Euch dort auftaucht. Klickt hierzu einfach auf den Reiter “DEPOT” oder direkt unter www.depotblog.de/live

Ganz zum Schluss ein Paar Quartalszahlen-Termine von Bespoke: http://www.bespokeinvest.com/thinkbig/2012/1/13/key-earnings-reports-next-week.html

Gute Woche!!

 

0 votes

7 Responses so far.

  1. Lukas sagt:

    Lesenswertes zum Wochenstart:

     

    So wie ich es eben sehen konnte geht es auch am Do schon rund mit Berichten. Da wird es technisch mit $MSFT, $GOOG, $INTC, $IBM auch noch die Bank $MS.

  2. Ivan sagt:

    Mein Long von Freitag abend (6099) habe ich gerade versilbert (6289). Der SL hat ihn um 3 Punkte verfehlt
    Jetzt bin ich schnell wieder in Shorts geschlüpft. Wir sind mMn jetzt ziemlich am Limit….

    Good trades

    Ivan

  3. Lukas sagt:

    Der Start ist jedenfalls wesentlich stärker als ich es erwartet habe. Die Berichte werden es wohl lenken jetzt. Könnten auch für Anschlusskaäufe sorgen. So richtig wohl fühl ich mich in Shorts auf jeden Fall nicht mehr..

  4. Ivan sagt:

    Hi Luke,

    Sieht nicht mehr nach einem Downer diese Woche aus. Die 6430 sind im DAX
    schon mal gesetzt, vieleicht kommen auch noch die 6600. Bin noch 100% Short, aber wie Du schon schreibst : Fühlt sich nicht gut an.

  5. Lukas sagt:

    Google enttäuschte heute, alle anderen sind im Plus. Die Charts findet ihr im Chat. Wird interessant morgen im Cash-Handel

  6. Lukas sagt:

    Heute hab ich zum handelsschluss den Rest der Shorts gegeben. Spricht dafür dass es dann ab Mo abwärts startet ..
    Mal im ernst. Die Woche verhielt sich ziemlich genau entgegengesetzt dessen was oben geschrieben steht. Gehört dazu. Nächste Woche ist ne neue Woche.

  7. Lukas sagt:

    kein update geschafft heute. Will ich am Montag nachholen. Trend ist up, aber die gesamte Bewegung ist noch unkorrigert. Denke, die Korrektur kann jederzeit einsetzen, aber solange es steigt, steigt es eben. Bei 1320 wäre ein interessanter Punkt. Vielleicht kommen da die shorties das erste mal rein. Ich bleibe defensiv im SPX und suche anstatt dessen nach long-Chancen im Crude-Oil

Leave a Reply


 

Sponsors