Dax mit Chance auf Doppelboden

Posted by Lukas On September 25, 2011 4 COMMENTS

Ganz ungewohnt und gleich vorn weg ein Bild des DAX, auch wenn es hier primär um die US-Märkte geht bei mir im Blog:

Es ist nicht zu übersehen, dass die psychologisch und technisch wichtige 5000 – 5.200 Bereich zum Kaufen genutzt wird. Wie im Chart zu sehen, ist dies hier auch in der Vergangenheit ein extrem wichtiger Preispunkt gewesen und ich gehe davon aus, dass diese Marke erst einmal hält. Sollte das der Fall sein, kann der Verlauf des DAX auch die US-Märkte positiv beeinflussen. Das ist historisch betrachtet zwar etwas ungewöhnlich, aber es gibt logische Hinweise darauf, denn in den US-Medien werden die Sorgen um Europäische Finanzen als „Grund“ für den Abwärtssog angeführt und so schauen die Amis hier mittlerweile gern rüber. Das nehme ich auch in den verschiedenen US-Blogs und Kommentaren wahr.

Deshalb muss man nun genauestens schauen ob sich zumindest preislich eine Stabilisierung abzeichnet und genauestens bewerten welches Muster die Eroholungsbewegung ab nächster Woche annimmt.
Rein nach Chart möchte ich aber sicher nicht gehen und ein Ende des Bären ausrufen. Da ist ein Chart alles andere als ausreichend, denn eine nachhaltige Wende kann meiner Meinung nach erst erreicht werden wenn die politischen Herausforderungen, die diesen Abschwung nährten und nähren, vom Tisch sind. Dazu braucht es Entscheidungen bzw.  neue Informationen, die meinungsverändernd sind. Ähnlich wie im März 09 mit als Banken aufgrund neuer Bilanzierungsregeln und Gründungen von BadBanks plötzlich wieder Gewinne vorzeigen konnten und keine Gründe mehr bestanden darauf einzuprügeln. Ähnliche Lösungsinformationen braucht der Markt für  Staatsanleihen.

Beim Blick zurück auf den US-Markt und rationaler Betrachtung des „weekly-setups“ bekommen die Hoffnungen schon einen herben Dämpfer, schaut selbst:

Gerade mit dem Abprall an der wichtigen 1220er Marke letzte Woche zeigt sich ein düsteres Bild und die Bestätigung des seit Jahrzehnten gültigen Moving-Average 75(weekly, blaue Linie). Mich macht das stützig denn im März 08 läutet das den Bären ein. Letzte Hoffnung aber bleibt noch, denn der MA200 weekly ist noch etwas entfernt. Darunter wird’s blutig.
Jedenfalls wurde letzte Woche der Trend down bestätigt und er gilt so lange die Kurse unter diesem MA bleiben. Daher ist mein Handelsstil weiter klar short gerichtet, was natürlich nicht heißt grundsätzlich longs nicht mitzureiten, aber ich misstraue ihnen und bin dort kurzfristiger unterwegs.

Für die kommende Woche gehe ich daher von einem aufwärts gerichteten volatilen Seitwärtsgeschiebe aus, etwa entlang der unten zu sehnenden Trendline. Im NDX schaue ich ob beim Versuch das Gap zu schließen zwischen 2220-2250 Bären wieder ins Boot kommen. Das sollte in etwa INDU–Kurse von 10900 bis 11.000 entsprechen bzw. SPX 1150-60. Da suche ich wieder nach shorts. Ich erwarte und erhoffe mir noch einen größeren Schub abwärts in die SPX Bereiche 1050 bis Anfang / Mitte Oktober. Danach schaut es technisch aus. Spannende Zeiten stehen bevor. Macht das beste draus!

4 Responses so far.

  1. Kosmotrade sagt:

    @Lukas , danke für das Lob
    Dax hat schnelle 10% gemacht, in nicht mal 2 Tagen vom Tief aus gesehen im Future, alter Schalter, jetzt aber auf eine Gegenbewegung short setzen, 100 Punkte sollten wohl drin sein, mind. von 5600 aus gese

    Silber war guter Einstieg am Montag
    Und Bonds Short waren auch sehr lukrativ

    Tiefs sollten wir wohl somit gesehen haben und die nächsten 2-6 Monate tendenziell steigende Kurse in den Indices

    Good Trades

  2. Ivan sagt:

    Sieht alles sehr stark aus, könnte auch bis 6100 laufen…

  3. Lukas sagt:

    jupp. das aufgezeigte Szenario geht zu 90% auf. DAX schiebt an, Amis folgen. Sehr bullish bis hier hin. 10% fehlen, weil die Aufwärtsbewegung wesentlich stärker ist als angenommen. Daher suche ich vorerst auch keine shorts mehr.

  4. Lukas sagt:

    @Kosmo: Short BuFu bin ich auch mit CM6S8W seit 4,75 Euro, aber mit kleiner Position. Das ist insgesamt ein sehr bullishes Zeichen wenn der BuFu fällt, wenn TLT wieder fällt etc. Dort parken die Dicken ihre Kohle wenn sie aus dem Aktienmarkt aussteigen und ganz offensichtlich kommen sie wieder zurück zu Aktien.
    Beim DAX dürfte es das nun gewesen sein für Bären. Bei den US besteht noch ne kleine Chance auf einen letzten Versuch das Low zu knacken im Oktober. Wäre historisch betrachtet gar nicht so abwägig.
    Bis dato aber, wie gesagt, sehr sehr bullishe Angelegenheit.

    by the way. Ihr 2 seid ja Stammposter. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch ein Avatar (Gravatar) machen. Es werden dann jedes mal wenn ihr unter eurer verwendeten Email einen Kommentar hinzufügt ein Bild angezeigt.
    hierhin hinzufügen: http://de.gravatar.com/
    Gilt für alle Blogs auf denen ihr postet.

Sponsors