Monster-UP-Gap zum US-Start erwartet

es sieht so aus, als würden die Indizes heute mit einem mächtigen Gap-Up starten. Genau das was ich sehen will. Wird das neue Hoch gleich abverkauft, triggert es gleich mein short-entry Setting, welches ich aber NICHT folgen werde. Warum, wieso und weshalb habe ich schon gestern beschrieben. Ich halte es für überaus unsinnig diesen neuen Bullen zu shorten.

Die Erfahrung, die ich im letzten Posting beschrieb, lehrte mich in diesen Phasen keine shorts einzugehen. Vielleicht komme ich gar eines Tages dazu den Mut aufzubringen und long einzusteigen. Das wären schlappe 150 Pips heute gewesen, mehr als das Wochensoll. Insgesamt muss man festhalten, dass der erwartete Anstieg seit Low bei ca. 1010 Punken derart impulsiv und heftig aussieht, dass ich den Schluss ziehen muss,  dass wir in den kommenden Wochen auf neuen 52-Wochen-Highs stehen werden. Ich denke selbst der letzte Bär hat heute seine 1-2 Wellenzählung aufgegeben, wie von mir letzte Woche angekündigt. Die meisten vergessen einfach die Grundlagen von Angebot und Nachfrage, Impuls und Korrektur.

Wer den Anstieg weiter als Korrektur zählen möchte, muss ich vor diesem Kumpel hier warnen:

Fazit:

Es ist eine sagenhafte Stärke im Markt. Selbst eine Abstufung Portugals heute um 2 Ratingpunkte wird ignoriert. Die SKS, die keine war und ist, darf als Fake herhalten und eine alte, weise Regel besagt, dass Fakes komplett retraced werden, was nichts anderes heißt, als dass die Tops angesteuert werden

4 Gedanken zu „Monster-UP-Gap zum US-Start erwartet

  1. Servus Ivan! Schön, dass du auch hier bist!!
    Danke! Ist noch ein Stück Arbeit aber wird scho’ ;-)
    Am WE hab ich die Seite fertig und kann mich dem neuen öffentlichen Depot widmen. Die Inhalte Seite werden sich dann primär um das Trading im Depot drehen und ich hoffe dass man voneinander was abschauen kann. Das war vor allem aus technischen Gründen auf WordPress nicht möglich. Muss noch versuchen den PTR interaktiv hinzubekommen, aber die Hürde scheint für einen PHP-Laien wie mich relativ hoch…

    Am Markt könnte die Luft kurzfristig raus sein, da stimme ich zu. Gute Zahlen von Intel wurden heute verkauft (sell the news)
    Ich konnte es auch nicht lassen den DAX anzushorten. “anywhere” hatte seinen short hier auch schon gepostet. Ich bin nun seit 6178 vorsichtig short unterwegs mit einem CFD (1 Punkt = 1 Euro), werde aber spätestens morgen oder Freitag wieder raus.
    Der große Zug zu neuen highs fährt bald ab und da will ich dabei sein.

  2. Hallo Luke,

    glaubt Du wirklich an den ultimativen Up-Trend – jetzt im Sommer ? – Ich nicht. Im SPX steht jetzt die Entscheidung an : Bruch der 1100 ist für den Up-Trend Pflicht – momentan sieht es nicht danach aus.

    Schönes WE

    Ivan

  3. jap, ich glaube dran. Nur interessiert sich der Markt nie für Glauben oder Meinungen. Das sieht man heute im DAX. Ein wunderbares 5er Abwärtsmuster, bei dem das Hoch heute exakt (!) das 61,8% Retracement war. Und im Augenblick als ich das hier schreibe läuft grad Welle 3 Abwärts. Das sieht bis jetzt NICHT nach Korrektur sondern nach einem Abwärtsimpuls aus, der in einer Korrektur nicht (!!) auftreten darf.
    Es wurde angekündigt im USD/JPY. Heute mache ich das erste Screencast, da werde ich drauf eingehen.

Kommentare sind geschlossen.