Der Bär hat’s schwääär

Posted by Lukas On November 30, 2015 2 COMMENTS

Ein Bild sagt oft mehr als 1000 Worte, deshalb halte ich mich kurz.

Die Auswertung unten (Bildquelle: bloomberg.com) zeigt weshalb es nicht sinnvoll ist auf Korrekturen zu setzen. Sie zeigt auch, dass man durchaus Rückgänge bei Positionen auf Aktienindizes auch mal „aussitzen“ kann. Oder um es in Wahrscheinlichkeiten auszudrücken: Natürlich kann ich bei einem Bundelsigatippspiel jedes Mal gegen die Bayern tippen und mich auch als großer Experte fühlen wenn es mal geklappt hat, nur Tippspiele werde ich so nie gewinnen können.

Genug der Worte: Hier die Misserfolgswahrscheinlichkeiten von Long-Positionen auf Basis der Auswertung der letzten 90 Jahre Börsenhandel. In anderen Worten: Tippe im Zweifel immer auf Bullen.

longrisk

2 Responses so far.

  1. […] mit solchen Gedanken auch immer viel Vorsicht geboten wenn der Börsenbär in mir erwacht. Ich habe hier gezeigt, dass es grundsätzlich vorteilhaft ist bullish zu sein. Dennoch – an der Börse bin ich […]

  2. […] –  eigentlich muss ich sagen – völlig verändert haben. Die erste Auswertung habe ich im Beitrag hier vorgestellt. Es beschreibt die Wahrscheinlichkeiten von Verlusten bei Long-Positionen auf den S&P500 […]

Sponsors