Markantes Top möglich

Posted by Lukas On September 24, 2019 ADD COMMENTS

Es sieht derzeit alles danach aus als würden die Bären das Ruder übernehmen.

Damit wäre der typische Marktwendepunkt zum tripple-witching wieder drin. Der Marktverlauf der vergangenen Woche war schon sehr verräterrisch. Die 3000 Punkte im S&P beispielsweise mussten von Institutionen gehalten werden bis zum Optionsverfall am Freitag. So gab es auch nach der Leitzinssenkung am Mittwoch nur eine sehr kurze Abwärtsbewegung, die aber massiv aufgekauft worden ist, so dass sich die Kurse genau wieder am Ursprung, den 3000er Regionen gehalten haben. Am Freitag dann nach dem Optionsverfall begann der Verkauf und gerade heute war ein massiver Preisdruck zu beobachten. Vor allem  zum Abend Deutscher Zeit, als eine Gegenbewegung vom ersten Tief einsetzte, die dann an alten Unterstützungen direkt wieder verkauft wurde.

Daher bin ich spätestens ab Heute wieder nur mit Helm unterwegs und werde meine short-Positionen in den kommenden Tagen bei Bestätigung massiv ausbauen. Alle Aktienpositionen wurden geschlossen.

Derzeit sind die 2960 Punkte ein erster großer Unterstützungsbereich durch das alte Gap vom Anfang des Monats. Ich denke aber, dass es nicht lange Bestand haben wird, denn dafür war der Ausverkauf heute zu stark.

Interessant und erwähnenswert aus meiner Sicht ist zudem die Tatsache, dass vergangene Woche immer weniger Aktien in meine Screener-Filter liefen. Ich finde täglich knapp 20 interessante und auffällige Aktien, die mit ungewöhnlichem Kaufverhalten auffallen. Letzte Woche waren es maximal 5, heute 2.

Daher kann ich mich auch nur wiederholen. Alle Anzeichen stehen erst einmal auf die für diese Jahreszeit typische Makrtwende bis Mitte/Ende Oktober.

Leave a Reply


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

 

Sponsors