Einordnung der Lage

dazu ohne viele Worte ersteinmal das Bild:

Die SKS ist nicht zu übersehen. Bei Bruch der unteren gelben Unterstützung werde ich in Deckung gehen müssen und einen Bärenmarkt für gestartet erklären. Das könnte erste Ziele im Bereich von 1180 aktivieren. Nicht selten aber habe ich schon klassische Bärenfallen erlebt wenn die Situation zu offensichtlich war. Die Lage ist ernst, keine Frage, aber man muss nüchtern Festhalten, dass es noch hält entlang der Unterstützung. Alles in allem sieht das aber nach einem übergeordneten Topping-Prozess seit Feb. diesen Jahres aus.

Ein Abverkauf wie heute wirft dennoch einige Fragezeichen auf. Ohne Schutzhelm traut man sich kaum raus da… Spaß machts trotzdem und zum lernen gibt’s genug.

10 Gedanken zu „Einordnung der Lage

  1. Guten Morgen,

    habe mir meine Marktindikatoren heute früh angeschaut, wie Marktbreite, Volumen, PCR, P&F-Signale und komme zu dem Schluss, dass die Amis wohl kurz vorm Bounce stehen und der Dax auch, ideal testen die nochmal die Tiefs von gestern oder lower Low, um dann zu drehen, auf diese Situation werde ich nun für Longs abwarten. Sollte es ein Higher Low werden, auch gut, werde ich auf Longs switchen und bis zum 38er Retrace oder gar 61er Retrace halten .
    We will see.
    Sorgen macht mir weiterhin, dass bei P&F Signalen Bärenmarkt signalisiert generiert wurde, im Compx, NDX, Nyse, SPX und Dow.
    Wenn es zum Fehlsignal kommt, dürfte ein kräftiger Rebound anstehen.

    Und de facto haben die in den USA doch gar nichts geregelt. Das übliche treiben wir die Verschuldung weiter hoch, damit ein bisschen Zeit gekauft wird und Einsparungen, die natürlich irgendwo wieder fehlen werden, somit wird doch kein Wachstum generiert werden können, denn die Unternehmen werden ja auch keine höheren Löhne auszahlen um es mal salopp und schnell zusammenzufassen. Naja, machen wir als Trader das beste draus

    Good Trades

  2. So das ging aber nun doch sehr schnell, fast 10% Kursverluste im SPX und Dax und über das Ziel hinaus geschossen der Dax. Mit Long höchstens intraday, ansonsten eher ´ne Stabilisierung abwarten. Sieht doch schon sehr mies aus.
    Vielleicht auch der notwendige von mir erhoffte Abverkauf der Bullen, wobei ich gegenwärtig weiterhin Spielraum nach unten sehe, wenn nicht gar ein neuer Bärenmarkt angefangen hat? Mit Deflation statt der so oft postulierten Inflation etc.????

    8 Verlusttage in Folge im Dow, also für eine technische Reaktion dürften vielleicht die Zahlen morgen um 14:15 sorgen oder eben nochmals ´n anständiger Sell-off, um dann den Bounce einzuleiten.

    Good trades und flexibel bleiben

    B

  3. THX, aber jetzt sind wir noch tiefer, puhhh, zum Glück gab es noch kein Grund zum Longeinstieg
    Dax könnte sich jetzt bei 6540 an sich fast ausgekotzt haben und man sollte vielleicht eine kleine Posi wagen, werd mir mal intraday n antizyklischen Einstieg wohl mal findig machen

    Und 6400 gilt es auch noch zu beachten… schaun mer mal

    Good Trades

  4. ja, denke auch dass es wieder Zeit wird. Sind zu viele rote Tageskerzen jetzt hintereinander. Bin bei 1251 long für ein Paar Pünktchen, die Position läuft noch. Im Bereich 61-64 springe ich wieder ab. Das dürfte der Spike im Daily sein heute, wenn wir uns hier halten können.

    Im großen Bild aber muss man schon sagen, dass der Bullenmarkt angeschlagen ist. Die Stärke der Gegenbewegung wird es zeigen. Die Gegenbewegung bekommt spätestens bei 1300 einen riesen Widerstand. Bin 3/4 Bär nun, weil auf Wochenbasis einiges kaputt ist.

  5. Guten Morgen,

    sehr schön Bounce läuft an, also so 6740/6750 dürfte 1. Station werden (23 er Retrace seit 7380), und später die 6850-6880 rum, irgendwie bekannte Marken.
    Danach rechne ich nochmals mit einem abschliessenden Downer, wenn ich mir die Struktur im Dax so ansehe, würde auch zum BUnd oder den US-bonds passen, auch da jetzt Korrektur eingeleitet mit dann nochmaligen Test der Hochs oder eben neuen Hochs.
    Bin gespannt und morgen die Arbeitsmarktdaten, hauptsache die Vola bleibt uns erhalten

    Good Trades

  6. HOHO, einfach nur geil dieser DAX, yes!!!
    USDJPY Intervention von BOJ , wie vorgestern von der SNB, die drehn nukomplett durch die Notenbanken, wissen einfach nicht weiter, LOL, obwoghl spassig ist das nicht, das sieht einfasch nur noch sehr hilfslos aus und die Mitteln sind nicht mehr “nur begrenzt” da geht nichts mehr!! Aus und vorbei ,a ber schauen wir mal wie die Quittungen dann aussehen werden.

    Und jetzt grad 6400!!! Wahnsinn alle Marken abgearbeitet und jetzt die Panik, geil

    Nochmal intraday zuschlagen gleich

    Good Trades

  7. 1220 und 1227 SPX ist eine alte Unterstützung von Ende April 2010 und Anfang Nov 2010, denke dass es da spätestens hält +- 5 Punkte. Dax scheint bei 6400 Stabilisierungsversuch intraday einzuleiten. Und PCR ist kurzfristig sehr sehr bearish , kein Wunder nach dem Fall. Und sorry Lukas, aber das Bullengeschwätz von den Analisten ist nu auch vom Tisch

    Good trades

  8. jau. muss ich gelten lassen, ich hatte selbst mit einem derartigen Verfall nicht gerechnet. Heute Nacht Schwein gehabt mit nem long von 1252 bis 64 (!!), ja man glaubt es nicht schlappe 12 Punkte auf der Long-Seite geholt, short war ich nur für 4 Punkte intraday Eingestoppt und per Limit raus ohne am Rechner zu sitzen. Jetzt bin ich bei 1221 wieder long.

    Holy Moly, das ging aber echt rund diese Woche 10% Down, das ist ein Signal

Kommentare sind geschlossen.