USA abgestuft – und Montag?

Ich hatte heute das Vergnügen 7 Stunden lang im Auto auf Deutschlands Autobahnen im Ferienverkehr zu fahren. Heißt, ich hatte mindestens 7 Nachrichtensendungen im Radio und alle hatten eigentlich nur ein Thema. Ich kann’s nicht mehr hören, echt!

Die Charts werde ich mir heute sparen, macht einfach keinen Sinn aktuell nach irgendwelchen Chartmarken zu gehen. Fakt FÜR MICH jedenfalls ist: Die Futures werden heute mit einem ordenlichen Gap down (tippe so 20 – 30 SPX Punkte) aufmachen. Morgen früh wird es nochmal runter gehen etwas, alle Amateure werden zu Tiefstkursen, von der medialen Panikmache gefoltert, verkaufen, die Profis werden artig die Hand aufhalten und einsteigen. Schaut auf den VIX ! Ich werde sammeln ab morgen, ich werde bewusst klein anfangen und die erste Verkaufswelle abwarten, aber einen Panik-Sell will ich mir nicht entgehen lassen.

Merken wir uns eins: Den Crash mit Ansage gibt es nicht! Einen Crash haben wir schon hinter uns letzte Woche. In diesem Sinne, Gute nächste Woche. Ich schaue diese Woche wieder nach vorne und rechne mit dem Bereich 1240 – 1260 im SPX. Dann wird man wieder weiter schauen müssen

19 Gedanken zu „USA abgestuft – und Montag?

  1. Hi,

    Von Panik keine Spur , ausser natürlich im medialen Echokonzert. Höre ich aber so manch Analysten, ist von Panik keine Spur, das sind Kaufkurse, jetzt Einsteigen und wegen Sachwert und der Gefahr der Inflation etc, vc vs. Von einer kurzfristigen deflationären Phase hat keiner ernsthaft n Gedanken verschwendet. Das zeigen doch die Bonds nur allzu deutlich an! Die sind nu, denke ich mal, auf dem Höhepunkt oder dem nahe dem Ende.
    Bei den Märkten rechne ich fest mit noch tieferen Kurse. 6000 im Dax hatte ich mal erwähnt, 38er Retrace und SPX ideal 1100 rum +- 20 points. Dann dürfte Panik aufkommen und Dax stünde wohl bei 5700-5800.

    Und ach ja, das die USA in eine Rezession abgleiten, wird ja auch noch ernsthaft bestritten und gegenwärtig als eine Wachstumsdelle verkauft, aber es ist ja üblich, dass man so lange es geht die Situatuion verleugnet, bis die Realität einen einholt und dann das Undenkbare doch eintritt und es dann wieder heisst, das konnte man so nicht voraus sehen ….blabli, auch kognitve Dissonanz, genannt.
    Denke bis Okt/Nov ist der Trend übergeordnet bearish mit zwischenzeitlichen starken Erholungen, es bleibt eben schön volatil, das was das Herz eines Traders gerne hat.

    Good Trades

  2. Kann ich nur unterschreiben, Komo. Es ist im Prinzip vergleichbar mit der Bear Steans Story in 2008. In den Charts sah das technisch genau so aus. Nun will man mit Sparmaßnahmen den Haushalt konsolidieren, zum jetzigen Zeitpunkt, da die Wirtschaft noch kränkelt führt das unweigerlich zu einer Rezession. Dazu die hohe Arbeitslosigkeit, die weiter sich verringernde Nachfrage und perfekt ist die Abwärtsspirale.
    Am Dienstag wird es interessant. Jede Wette, dass Benny eine Art Garantie für Staatsanleihen aussprechen wird und weitere Stimuli

  3. Die große Panik ist erstmal ausbeblieben. Wenn alle soetwas erwarten kommt es eh immer anders. Rechne jetzt mit einer Korrektur nach oben bis ca. 6400-6500 im DAX.

  4. Moin,

    hoffe Dax macht die 6000 heute oder eben nur 6050-6080, in dem Bereich werde ich wohl zuschlagen mit Ziel 6380 oder 6580.

    Morgen dann Bernanke, der wird sicherlich QE3 andeuten, aber ob es reicht? Glaub nicht, der muss was gewaltiges ankündigen, am besten 1-2 Billionen-Programm oder so

    Und Greenspan deutete ja schon an, dass die USA nicht Pleite gehen kann, da sie ja ihre Gelddruckmaschine haben. Sieht man ja am Goldpreis, wohin das führen kann

    Heisser Sommer, dem dürfte dann wohl noch ein heisserer Herbst folgen… fragt sich nur, was da noch auf uns zukommen wird.

    Good Trades

  5. Dax im Zielbereich , Nasdaq geht nicht mehr ganz so tief. Denke werde n bisschen Positionen aufbauen, noch das opening der Amis abwarten und dann sollte doch der Dax, wenn er nicht nochmal unter die 6000 blickt, eine erneute Gegenbewegung starten.
    We will see

  6. 11.000 im Indu sind der magische Punkt, den der Martk noch sehen will. Knapp drüber hab ich was liegen aber erstmal ein Drittel der Position, weil gegen aktiven Down-Trend.
    Der Trend ist erst beendet, wenn es Kurse oberhalb INDU 11.350 gibt. Das hier unten ist der Versuch ein fallendes Messer zu fangen. Höchste Vorsicht für mich.

    Edit: nix wars. 11.010 rein, 10.960 draußen. Jetzt werd ich nix tun bis Morgen Abend bis Benny spricht.

    Edit2: So, jetzt die Chance auf Boden da. 10.939 bin ich drin. Stopp noch bei 750. Auf geht’s!


  7. SPX yihaaaaaaaaaaa, NDX und Dax gestern noch richtig eingeschätzt mit 5700-5800, wenn der Ami nochmal kräftig downert. Das Hat er fein gemacht, der Ami

    Ich bin zufrieden und intraday klappte es beim 1. mal mit der 6000, beim 2 mal plumpste es eben durch und n kleiner Long-Verlust.

    Jetzt dürfte es kurzfristig soweit sein, für eine gute Gegenbewegung, event. nochmal die 1100-1080 im Spx, danach eine technische Gegenbewegung über 1-3 Tage die sich gewaschen hat.
    Aber ansonsten, mhh, Vertrauen ist erstmal weg, das wird Zeit brauchen, bis der Markt das verdaut hat, schätze bis Okt rum

    Stay tuned und weiterhin Good Trades

  8. Ich fahr ja ab, 1080 im SPX ausserbörslich erreicht, wer hätte das gedacht, also ich nicht und nicht so schnell, aber es zeigt mir , dass ich mit den Kurszielen und meiner Chart- und Marktanalyse class=’wpml_ico’ alt=” src=’http://www.depotblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif’ />len immerhin richtig lag.

    Yes Baby, d.h. dann so langsam zuschlagen! Ausgebombte Werte wie EOn und Rwe als ganz konservative Unternehmen und mit der Idee umzubauen ins Depot zu nehmen. Dax und Co. sollten für n Swing-Trade sehr gut sein, wobei ich mit einem wilden auf und ab rechne, mit der Tendenz eher aufwärts.

    Auf ins Gefecht

  9. Noch n kleiner Anhang von mir, welcher, ich hoffe nicht eintreten wird.
    Bin Mega BEARISH für die kommenden Jahre. Ich erwarte und denke , dass wir uns auf eine Korrektur von 60-80% gefasst machen müssen, was die US-Indices angeht, was das allgemein für andere Märkte und überhaupt bedeutet , brauch ich nicht zu schildern. Zwischendurch ab Okt 11- März 2012 erwarte ich ne fette Rallye, die Hoffnungsrallye, bevor es dann an das Eingemachte geht.

    Heute und Morgen wird es sehr wld an den Märkten zugehen, wir werden uns die Augen reiben, wenn es schon viele Trader noch nicht getan haben

    Entscheidend für die kommende Zeit wird sein, wie in den nächsten Wochen oder paar Monate gewisse Führungspersonen mit dieser jetzigen Situation umgehen und daraus ihre Konsequenzen und Entscheidungen treffen.
    Läuft es wie bisher, dann -80% und Gute Nacht, die Sterne und Planeten am Himmel deuten dbzgl. nichts Gutes, nur harte Aspekte!!!

    Machen wir das Beste draus und ertraden unsere Gewinne und bleiben im Geist wie auch physisch fit.

    Good Trades

  10. @Ivan 1180 Spx, da sind wir ausserbörslich gewesen, 1210 und was ich aktuell nicht glaube, aber nicht ausser acht lasse 1250/1260. Danach wieder testen der 1080-1100, am besten 1050-1020

  11. ich denk eimal, dass es das jetzt gewesen ist auf der short-Seite mit der Bewegung gestern, die kein neues Low mehr erreichen konnte. Damit haben sich Bären verausgabt. Für den Rest der Woche sollte es grüne Kurse geben, allerdings gilt für mich weiter nur eingeschränkte Positionsgrößen zu handeln, da die Vola zu extrem ist wenn man die Verrückten da draußen nicht den ganzen Tag beobachten kann
    bin gestern kurz vor Handelsschluss long weil sich im Cash-Chart eine SKS gebildet hat und im Future Chart higher lows zu sehen sind. Bis jetzt gings ganz gut auf

  12. Die Bären verausgabt?? Also ich sehe noch eine Welle down, kann natürlich eine versagende sein, die die Tiefs nicht mehr unterschreitet im Spx und co.
    Tendenziell gebe ich ihr aber eine gute Chance, danach ist erstmal Schluss mit Down so im Bereich 1080/1070 und es erholt sich anschliessend bis 1210 oder gar 1250/1260 Spx. So meine Einschätzung. Vor der letzten Welle sieht es gegenwärtig so aus, dass es volatil seitwärts schiebt.

  13. oberhalb von 1150 ist’s bullish und höchste Gefahr, da ss sich Bären eindecken. Wirf mal einen Blick auf den VIX, Kosmo. Da sieht man es besser. Vola geht zurück etwas. Ich denke, dass hier eher long gefragt ist, natürlich alles extrem vorsichtig. Potential wie du schon sagst gar in die 1250/60 Bereiche hinein. Normal wäre eine 62% Korrektur und deren Ziel wären 1262, genau die untere Nackenlinie… Zufälle gibt’s ;-) Der tote Italiano mal wieder

    Das muss man sich mal geben. Wir sind heute schlappe 75 Punkte seit Tagestief gestiegen. Gestern noch umgekehrt, vorgestern ähnlich. Das sind Bewegungen, die macht ein Index zu “normalen” Zeiten in einem ganzen Monat! Da muss man definitiv wissen, was man tut, vor allem was die Positionsgrößen betrifft.

  14. Es bleibt dabei, volatile Seitwärtsbewegung, welches man an den sich tgl ändernden Tageskerzen sieht. Die Bewegungen sind aktuell extrem, aber wozu gibt es Charts auf 5 min. Basis oder weniger, lässt sich also anpassen, das Management.

    Morgen ist Weekend, vielleicht schaffen sie die 1210 morgen, dann ist aber erstmal Sense, dann wäre es ´ne klassische ABC im S&P Future. 1250/1260 wäre eine Extensionswelle, kann man natürlich nicht ausschliessen, schau ich mir aber das PCR bei den Aktien, denke ich, das geht spätestens bei 1210 rum wieder abwärts. Dann mit Ziel 1080-1050

Kommentare sind geschlossen.