Gold Trade im Wikifolio

Ich habe für mein Wikifolio (http://www.ariva.de/LS9BBX) Longs auf Gold ins Depot gelegt. Ich möchte den Beitrag nutzen und meine Gründe darlegen. Wie immer vom großen ins kleine Bild. (Alle Bilder entstammen forexpf.ru)

1. Monthy. Bewegung seit 2009 im Fibo-Look:

gld_m

Im Monatschart ist deutlich zu sehen, dass die Bären das sagen haben. Interessant für mich war aber die Reaktion am 50% Retracement. Bullen wehren sich ganz deutlich. Es besteht die Chance, dass die Korrektur am 50% Retracement beendet wurde, falls nein, geht die Reise noch weiter bis etwa 1150 (=62% Fibo)

2. Daily. Was mich letztendlich bullish stimmte, war der gescheiterte zweite Versuch die 1300 US$ zu brechen und die darauffolgenden higher lows, siehe unten. Die Idee dahinter war, dass zunächst 1530-40 nochmal getestet werden. Bis dahin hätte ich gehalten. Es wäre mein Exit gewesen.

gold_1h

3. Intraday: Am letzten Freitag gab es allerdings einen Durchbruch der Diagonalen (higher lows seit 20.5.), so dass ich nun fürchten muss die Position schon bald zu schließen. Der Stopp liegt unterhalb des 62,8% Retracements seit des Lows am 20.5. bei etwa 1370$. Kurse darunter widerlegen meine Long-Idee und zwingen mich zum Exit.

gold_intra

Aktuell fühle ich mich definitiv nicht mehr wohl in der Position. Wie gesagt, gut möglich, dass schon Anfang der Woche das Ding geschlossen werden muss.

 

Good Trades! Lukas

7 Gedanken zu „Gold Trade im Wikifolio

  1. Hallo Lukas,
    ich sehe es wie Tobias.Schön, wenn man Deine Trades bzw Deine Überlegungen nachvollziehen kann, um ggfls sogar mit Dir in den Dialog zu kommen.
    Gruss
    Christian

  2. Ich hab den Short auf Dax heute morgen verkauft bei etwa 8187 Punkten. Es ist ein kleiner Gewinn von 1,5% dabei rausgekommen. Den Trade habe ich auch in meinem pers. Hauptdepot gehandelt. Dort waren es knapp 4% weil ich nicht die deftigen LS Spreads handeln musste und auch per Limit viel billiger rein kam. Ihr seht schon, das Leben wird einem nicht leicht gemacht bei Wikifolio…

  3. Kein Vorwurf, aber das Gold-Zertifikat ist irgendwie Schrott. Gold war heute deutlich im Plus und die Tagesbewegung im Zertifikat mehr abwärts als aufwärts gerichtet.
    Ich sehe übrigens den Konsolidierungsbedarf im DAX für ausgeschöpft -> kann man vorsichtig wie Du wieder an Longs denken .-)

  4. jo. genau so ist das mit den ETFs auf US-Werte. Da sind die Währungseffekte gegen dich z.T. stärker als der Basiswert obwohl dieser sich in die gewünschte Richtung bewegt. Ich spekuliere auf eine größere Aufwärtsbewegung von Gold daher bleibt das Ding erstmal drin, aber meine Gedanken zu dem Gold ETF waren heute genau die selben… ;)

    Die Lehre, die man siehen muss ist einfach die, dass man hierbei ausschließlich in Euro gehandelte Produkte handeln muss. Gold fliegt aus dem zu handelnden Portfolio raus wenn dieser Trade abgeschlossen ist.
    Bin übrigens Long im DAX seit 8059 Punkten. Ziemlich gut erwischt. Das Abwärtspotential ist erstmal erschöpft, da stimme ich ebenfalls 100% zu.

  5. Lukas, wie wäre es mit Goldminenaktien? Die dürfte von einer positiven Goldpreisentwicklung überproportional profitieren.

  6. Goldminenaktien kommen nicht in Frage, es sei denn es handelt sich um Unternehmen wie BHP o.ä. Die anderen sind oft im „HotStock“ Segment zu suchen und haben meiner Meinung nach oft nur das Ziel an die Kohle der Kleinanleger zu kommen.

    Gold hat sich heute mit seiner Abwärtsbewegung für mein Depot disqualifiziert und flog raus. Schade, denn gestern sah es noch recht vielversprechend aus. Schönes WE euch allen!

Kommentare sind geschlossen.