Aufpassen, Vorsicht, Obacht!

Denn was sich in der Ukraine abspielt, hat Folgen für Anleger. Das Zauberwort heißt “Verunsicherung”.

Steigende Kurse basieren meiner Meinung nach in erster Linie auf Vertrauen. Leute kaufen Aktien in Hoffnung auf … irgendwas. Dieses “Irgendwas” ist hierbei völlig egal. In jedem Fall haben Anleger ein positives Bild von der Zukunft. Das positive Bild wird aktuell mit den adhoc-Nachrichten aus der Ukraine zerstört. Sogar vom möglichen 3. Weltkrieg ist teils die Rede. Das kann (Achtung! kann – nicht muss) zu Verkäufen führen.

Ich bin sehr, sehr, sehr gespannt wie die Futures heute Nacht eröffnen. Vorbörslich ist der DAX in den L&S Indikatoren stark gefallen und befindet sich knapp über 8.500, ca. 1% tiefer als am Freitag zum Schlusskurs. Falls es zu einem Abwärtsimpuls kommt, ist er meiner Ansicht nach aus oben erwähnten Gründen ernst zu nehmen. Dann werden die alten Unterstützungen locker fallen in den kommenden Wochen.

ls_dax_indiAuch am Freitag schon war nach Verkündung der Nachricht eine große Volatilität zu sehen. Mich erinnert das Ganze an Fukushima. Lief 100% genau so ab. Auch da war es so, dass am Freitag, am Tag des schrecklichen Vorfalls, die Börsen sogar noch positiv schlossen. Das Desaster nahm erst am Montag nach dem Wochenende an den Börsen seinen Lauf, weil sich die Informationen in den 3 Tagen bis zum Letzten verbreitet hatten, was dazu führte, dass sich Nervosität breit machte und einer nach dem anderen auf den Verkaufsbutton drückte.

Man könnte auch anders fragen um sich die Situation besser zu verdeutlichen: “Würde ich am Montag kaufen?” Für mich kann ich die Frage klar beantworten. Vielleicht habe ich aber auch schon zu viel erlebt an den Börsen ;-)

Hier mal eine Bestätigung des VIX, der trotz neuer highs im S&P deutlich von seinen lows entfernt ist:

vix

Auch im größeren Timeframe weiten sich die Divergenzen aus. Hier die Aktien, die oberhalb ihres MA 200 notieren. Seit Mitte letzten Jahres lassen die Werte immer mehr nach. Heißt, die Stärke des Marktes ist nicht mehr so breit getragen wie in der Vergangenheit.

spxa200r

Wenn ich könnte, würde ich aktuell  Twitter (TWTR) shorten:

twtr

Das Gap Down Anfang Februar enststand als Twitter verkündete, dass das User-Wachstum nachlässt. Aus meiner Sicht ist das ein inflection point, denn das verändert die Gesamterwartungen des Marktes an die Aktie. Zudem dürfte es den investierten Anlegern doch einen gehörigen Schrecken eingejagt haben. Zwei Monte Wachstum wurden binnen einer Nacht zerstört und so werden sicherlich viele mit roten Zahlen im Depot noch da stehen. Klarer short aus meiner Sicht, leider im Wiki nicht umsetzbar.

Okay, zum Schluss noch ‘was Schlaues von der Investment-Legende Buffett: “Games are won by players who focus on the playing field — not by those whose eyes are glued to the scoreboard.” Schönes Zitat. Mr. Buffett hat am heutigen Sonntag seinen berühmten jährlichen shareholder-letter rausgegeben. Die wichtigsten Inhalte hat businessinsider.com zusammengefasst: http://www.businessinsider.com/warren-buffett-2013-shareholder-letter-2014-

Gute Woche Euch allen. Es wird eine richtig heiße, volatile Woche werden, da bin absolut überzeugt von.

Ein Gedanke zu „Aufpassen, Vorsicht, Obacht!

Kommentare sind geschlossen.