Markt dreht. Große Chance.

Mein Wikifolio “DepotBlog_de saisonal” hat seinen Namen vor allem deshalb bekommen, weil es eben diese drei besonderen Monate im Jahr gibt, in denen es in der Historie besonders wild, oder in Börsendeutsch “volatil” zugeht. August, September und Oktober. Auch dieses Jahr wiederholen sich die typischen saisonalen Gegebenheiten. Seit dem Hoch vom 13. August (Hilfe, auch noch ein Freitag!) geht es auch in diesem Jahr bergab. Erst leicht und fast unbemerkt und nun mit immer mehr Schwung und Spuren in den eigenen Depots der Akteure.

Dieses Jahr gelang es mir mir halbwegs zufriedenstellend mich aus den Aktien rauszudrücken, bzw. ausstoppen zu lassen und größere Schäden zu vermeiden. Mit knapp -10% vom Peak bis Tiefpunkt gestern bin ich  zufrieden zumal Aktien wie Biontec oder Moderna, die ich im Depot hatte, in der Spitze 50% korrigiert haben. Der DAX kam diesmal besser davon mit -6,5%, aber sei`s drum.

Heute (5.10.) denke ich, dass wir eine gute Situation vorliegen haben, die es ermöglicht mit überschaubarem Risiko wieder in den Markt einzusteigen, da wir an wichtigen Unterstützungen angekommen sind und der Markt dort reagiert, sprich, dass es zu Käufen kommt. Das heißt nicht, dass wir alle jetzt davon ausgehen müssen, dass der Abwärtsschwung vorbei ist – es heißt nur, dass ich derzeit eine gute Chance sehe, um darauf wetten zu können. Denn ein möglicher Tagesschluss unter dem Tiefsstand von letztem Freitag würde diese These sofort widerlegen und wir hätten in diesem Fall ein leicht zu bezifferndes Risiko von derzeit nur 1,5% im S&P500 und 1,4% im DAX:

Chart-Techniker sehen noch die Candlestick-Umkehrformation Freitag (grün), Montag (rot), heute (grün) und den Bounce am Moving Average 200. Die Korrektur dauerte 35 Handelstage und erfüllt damit zumindest zeitlich die klassischen Vorgaben einer anständigen Korrektur – wenngleich man sagen muss, dass 6,53% zu wenig ist. Positiv anzumerken wäre noch, die Tatsache, dass der “Turnaround-Tuesday” zu geschlagen hätte und vor allem auch das überdurchschnittliche Volumen bei dem >1% Tag heute. Ein weiter Tag mit diesen Eigenschaften hätte die Kriterien eines “follow through days” und die Rallye wäre offiziell gestartet.

Das ist es, was aus meiner Sicht derzeit zu beachten wäre. Schluss unter Freitagstief bedeutet unter Umständen Panikverkäufe. Ich sehe aber eher die möglichen “blue skies” und daher bin ich heute wieder 100% long im Depot – natürlich mit der nötigen Vorsicht und engen Stopps. Aber die Chance ist da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.