Bärenstark!

Auch heute konnten wir nach Ausbruch statt Anschlusskäufen das seit Wochen bekannte Verkaufsverhalten beobachten. Und so marschieren die Indizes seit mehreren Tagen insgesamt leicht steigend, aber eher „gefühlt seitwärts“ und das seit dem 13.10.! Jedes neue Hoch wird gleich abverkauft wie hier zu sehen:

Nachdem der erste shortversuch von Freitag noch in der Nacht mit -35 Pips ausgestoppt wurde, konnte ich den Ausbruch nach oben sowie einen guten Teil des Abverkaufs heute mitnehmen, weil ich damit rechnete. Auch diesmal konnte der MA200(weekly) nicht überwunden werden und so wachsen die Bärenträume zumal der im Chart oben eingezeichnete Kreuzwiderstand aktuell (19:30Uhr) bröckelt. Morgen oder übermorgen werden wichtige Bewegungen erfolgen, die Richtung ist natürlich unbekannt. Mein Wunsch wäre die Abwärtsrichtung und so bleibe ich bis dahin positioniert mit Stopp bei 1194.

Was mich interessieren würde wg. EW-Technik und weil meine 2 Chartanbieter unterschiedliche Kurse angeben: War das heute ein neues Hoch oder nicht? Stockcharts sagt nein (1195,81 von heute zu 1196,14). Gibt es zuverlässigere Quellen? Nach derzeitigem Stand könnte das „lower high“ heute als Welle 2 stehen und eine nette, rasante Abwärtsbewegung steht vor der Tür…

5 Gedanken zu „Bärenstark!

  1. Yahoo zeigt exakt die selben Werte für den Ticker ^GSPC. Interactive Brokers gibt ebenfalls das letzte Hoch für den 25.10.10 an.

  2. Merci.
    Ich muss ehrlich zugeben, dass mich die starke Gegenbewegung gestern seit 20 Uhr doch überrascht hat. Die Bullen sind definitiv noch da. Das waren mal schlappe 10 SPX Punkte in wenigen Minuten. Alles andere als schwach diese Bewegung

  3. Stimmt. Mich überrascht auch immer das impulsartige Fallen der Kurse und das gemächliche Ansteigen, deshalb sind auch so viele Daytrader ‚gelernte‘ Bären.
    Gestern war’s im Dax (für nen Montag und Feiertag) das zweithöchste Volumen seit vier Wochen – also noch keine Panik ausgebrochen. Die durchschnittlichen Umsätze im DAX sind gar zurückgegangen (passt zum Feiertag).

  4. Hi,

    die Amis wie gestern mit Gap eröffnet und nicht zu knapp, werde wohl wieder das beliebte Gapclose-Traden einsetzen. Nasdaq werde ich es einfach mal wagen mit 1 Kontrakt 2144 market, stopp etwas über Dayhigh
    Im EURUSD mgl. eine Wolfe-Welle unterwegs; Ziel ist dann die 1,3800rum, ewarte aber noch auf hourly auf ein entsprechendes Signal

  5. Wolfe-Wave oder das three-peaks-and-a-doomed-house.
    Ziemlich verrückter Markt, ist neu für mich sowas. Macht aber auch nix. Bin bei 1194 ausgestoppt mit -115 Pips und nun in Longs. Das Hoch soll kommen, weil ich nicht über Nacht halten will aufgrund der Wahlen.

    BTW: EUR/USD steht vor neuem Ausbruch. Bin drin. Stopp bei 1,375

    EDIT: 19:20Uhr +-0 ausgestoppt. Abwarten. Shorts kommen erst unter 1190 in Frage. USD/JPY sieht langsam reif für einen Einstieg aus. Sieht nach „rounding-bottom“ aus derzeit, aber es fehlt die Bestätigung

Kommentare sind geschlossen.