Ausblick auf KW12

Oder: Zeit die elfte Woche zu vergessen. Wobei das auch falsch wäre, denn Fehler werden gemacht um daraus zu lernen.. Letzte Woche gab es 7 Trades bei mir. 2 Gewinner, 5 Verlierer. Dafür gibt es einen einfachen Grund: Ich habe shorts gesucht. Viel schlimmer noch: Meine Positionen habe ich beim Erreichen des Stop-Loss nicht komplett sondern zu 3/4 gechlossen und auch dadurch Geld verschenkt.

Mir ist grundsätzlich auch aufgefallen, dass ich schlecht trade, wenn ich wenig blogge. Tatsächlich hängt das zusammen. Ich blogge wenig, wenn ich viel außerhalb zu tun habe und wenig Zeit und Kraft fürs Trading über habe. Nur kann man das Ganze hier nicht halbherzig machen. Jeden Tag aufs Neue muss man seine Regeln und Prinzipien überprüfen bevor man sich auf das Spiel einlässt. 10% Drawdown sind jedenfalls ein Weckruf. Nächste Woche will ich zur Normalform zurück, also legen wir los. Hier der Weekly SPX:

Eine äußerst bullishe Kerze, klarer Ausbruch aus der 1370-80 Zone. Der Weg ist frei. Wenn man jedoch zurück blickt und nach ähnlichen Wochenkerzen sucht, findet man aber durchaus einige darauffolgende, die zwar zumeist grün sind, dennoch die große weiße Kerze zu 50% korrigieren. Bei 1390 wäre ein Pivot-Point (weekly), ich denke wir sollten ihn sehen. Die “price action” ist aber auf jeden Fall positiv.

Saisonal gibt es aber Warnzeichen. 15 der letzten 22 Wochen nach dem Hexensabbat waren negativ. Die Hndelstage 14-18 sind historisch negativ im März – auch das spricht für eine Korrektur (Montag wäre Handelstag Nr. 13). Auch der VIX bildet einen Boden am unteren Bollinger:

Dennoch gilt: Versuche nie das Top zu erwischen. Selbst wenn das erste 1% Down verpasst wird, tut es nicht weh. Zu früh drin zu stecken dagegen schon. Die Strategie lautet also: “auf short warten”.

Bemerkenswert sind auch folgende Chars, finde ich: 1. Gold das erneut unter MA200 handelt (mit Gegenwehr der Bullen allerdings…)

Oder mein Lieblingsbulle: Öl, (Sorte WTI, besser bekannt als “Crude”). Die 104 sind geknackt und getestet, die Wochenkerzen zeigen Dochte, also Käufer. Das erste Ziel sind 111, dann Test der 114, langfristig 140.

 

Gute Woche, gute Trades!

 

 

Ein Gedanke zu „Ausblick auf KW12

  1. Die saisonalen Faktoren haben heute am 14. Handelstag ihre Muskeln gezeigt. Ich würde einer anfangenden Korrektur jetzt knapp mehr als 50% Chancen geben, allerdings müsste hierzu die 1400$ fallen auf Tagesschlussbasis. Heute kamen erwartungsgemäß in diesem Bereich Käufer dazu. Unterhalb des Closings heute werde ich shorten.

    Die nächsten 2-3 Tage sind saisonal – wie oben aufgeführt – eher schwach

Kommentare sind geschlossen.