Die Erprobungsphase ist beendet

Ich bin bereit. Über die letzten 6 Jahre seit das erste Wikifolio eröffnet wurde, habe ich viele verschiedene Handelsansätze erprobt, Vor- und Nachteile unterschiedlicher Ausrichtungen mit eigenem Geld ausprobiert, Fehler gemacht, korrigiert, mal einen Schritt vor, manchmal zwei zurück um endlich einen Ansatz zu finden, der hundertprozentig zu mir passt und der auch funktioniert.

Nach vielen, vielen Jahren und insbesondere dem letzten, habe ich die Puzzle-Teile zu einem stimmigen Bild fügen können. Dieses beschreibt nun klar nach welchen Prinzipien und mit welchen Ansätzen ich vorgehen muss, wie ich aussichtsreiche Situationen für größere Preisveränderungen identifizieren kann, mit welchen Methoden ich diese Aktien zuverlässig finden kann, wie mir der Markt verrät, dass ich falsch liege mit einem Investment, wie mir der Markt verrät, dass eine Korrektur beginnt, wie ich mit klinischer Präzision ausführen muss und welche Prozesse ich anwenden muss um aus Fehlern zu lernen um mich stets weiter entwickeln zu können.

Ich bin bereit für 2021 und das was darüber hinaus noch kommt. Mein aktiver Handelsansatz hilft mir die Verluste eng zu begrenzen und ein Drawdown zu limitieren. Meine Fortschritte, insbesondere aus dem zweiten Halbjahr 2020, haben gezeigt, dass es mir nun auch endlich gelingt zuverlässig eine Outperformance endlich auch in Bullenphasen zu erzielen und mir ist endlich auch ein Licht aufgegangen, dass es in Bärenphasen wie Anfang 2020 gar nicht notwendig ist das Depot mit großen short-Positionen aktiv abzusichern.

Mein Ansatz basiert in Summe auf folgenden Eckpfeilern. Ein Prozess aus

  1. Methoden um Top-Aktien zu finden
  2. mit klarem und einfachen Regelwerk für Einstieg
  3. mit Regelwerk für das Halten und Steuern von Aktien
  4. Regelwerk fürs Verkaufen im Gewinn und natürlich auch der Verlustbegrenzung
  5. sowie breiten Kenntnissen zur Diagnose des Marktes

Natürlich ist das nicht alles. Es hat sich über die letzten Jahre zusätzlich heraus kristallisiert, dass es darüber hinaus auch weitere, überwiegend mentale Grundvoraussetzungen benötigt. Beispielsweise eine saubere Arbeitsethik und Disziplin, dem Fokus auf das Risikomanagement, die akribische Arbeit mit dem Journal bzw. Analyse von abgeschlossenen Trades, ein aktives Netzwerk aus Top-Tradern, das zusätzliches Vertrauen in die eigenen Aktionen schafft und in diesem Kontext und lange unterschätzt von mir, der Zusammenarbeit mit Mentoren. Insbesondere der letzte Punkt hat mir letztes Jahr nochmal entschieden weitergeholfen um vorhandene Defizite noch identifizieren zu können.

Ich habe 3 Wikifolios an den Start gebracht:

  • Wikifolio saisonal: Investiert mit einem aktiven Swing-Trading-Ansatz in extrem wachstumsstarke US-Tech-Titel.
  • Wikifolio Nebenwerte Aktiv: Investiert in Deutsche Nebenwerte, ebenfalls mit einem Swing-Trading Ansatz, allerdings mit mehr Fokus auf Charttechnik als auf Fundamentaldaten gepaart mit eng gestecktem Risikomanagement
  • Neu: Wikifolio Growth&Sales: Investiert in US-Tech-Titel, deren Quartalsergebnisse positiv überraschen konnten zum einen als auch Auftragsbücher für einen Fortbestand des Wachstums hinweisen zum anderen.

Das letzte Wikifolio “Growth&Sales” hat es noch nicht in den investierbar-Status geschafft. Helft mir auf dem Weg, in dem ihr eine Vormerkung hinterlasst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.